JIM-Studie 2008 veröffentlicht

Heute hat der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest (MPFS) die aktuelle Studie „Jugend, Information, (Multi-)Media“ 2008 veröffentlicht. Immer ein Standardwerk für meine Arbeit, aber diesmal sind die Ergebnisse besonders interessant. Nachfolgend ein kleines Potpourri ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

  • Zum ersten Mal besitzen mehr Jugendliche einen Computer als einen Fernseher
  • Jugendliche verbringen inzwischen ebenso viel Zeit vor dem Rechner wie vor dem Fernseher
  • Bücher sind wieder beliebter geworden
  • 82% der Jungen haben schon Computerspiele gespielt, für die sie laut USK zu jung waren
  • Computerspiele sind selten das Thema von Konflikten zwischen Jugendlichen und Eltern
  • Kommunikative Aktivitäten sind ihnen in der Internetnutzung am wichtigsten
  • Communities und Soziale Netzwerke erfreuen sich großer Beliebtheit

 

Die Studie kann auf der Webseite des MPFS als pdf heruntergeladen werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.