Cyber-Mobbing ist weit verbreitet…

…laut einer aktuellen Studie der Universität Koblenz-Landau. Cyber-Mobbing haben demnach bereits 16,5% der Kinder und Jugendlichen der Klassenstufen 1 bis 13 erlebt. Beim klassischen Mobbing liegt die Zahl bei erschreckenden 40,5%. Außerdem bestätigt die Studie etwas, dass mir Eltern immer wieder schildern: Oft sind die Cyber-Täter und die Mobbing-Täter im realen Leben ein und dieselbe Person (in rund 84% der Fälle laut vorliegender Studie). Fazit: An Schulen besteht weiterhin großer Handlungsbedarf. Aber auch Eltern sind gehalten, sich zu informieren und zu handeln: Diverse Studien haben längst belegt, wie gravierend die Auswirkungen von Mobbing jedweder Form auf die Psyche und das spätere Leben eines Menschen sein können. Nützliche Informationen zum Thema findet man beispielsweise im Mobbing-Wiki.